Kontaktieren Sie uns

Wonach suchen Sie?

Bildung
Anna-Sophie Hippke vor der Tauschbar.

Beruf&Bildung

Tausche Bildung für Wohnen Hamburg e.V. – erster Standort außerhalb NRWs

Bislang hat sich das Wirkungsfeld des preisgekrönten Projekts „Tausche Bildung für
Wohnen“ auf fünf Standorte in Nordrhein-Westfalen beschränkt. Jetzt wird es auch eine
„Tauschbar“ in Hamburg geben – das erste Social Franchise des Vereins wird am 26. August
offiziell eröffnet.

“Ich habe mich in meinem Leben noch nie so nützlich und sinnvoll gefühlt wie bei Tausche
Bildung für Wohnen“, so Anna-Sophie Hippke, Gründerin und 1. Vorständin des neuen
Hamburger Standorts. „Da war es nur ein logischer Schritt, irgendwann eine eigene
Tauschbar in meiner Heimat Hamburg zu eröffnen.” Selbst in Hamburg-Billstedt geboren, ist
sie nach mehreren Jahren als Standortleitung für Tausche Bildung für Wohnen in
Duisburg-Marxloh in ihre Heimatstadt zurückgekehrt – mit dem Ziel, auch Hamburg
bildungsgerechter zu gestalten. „Hamburg ist eine der reichsten Städte Deutschlands, doch
hinter der glänzenden Fassade herrschen starke Ungleichheiten“, so Hippke. „Gerade die
Jüngsten in Stadtteilen mit multiplen Herausforderungen leiden unter
Chancenungerechtigkeit. Ohne entsprechende Angebote haben die Kinder des Quartiers
kaum Chancen, aus der (Bildungs-)Armut auszubrechen. Mit unserer Tauschbar wollen wir
das ändern.“

Der neue Standort befindet sich im Herzen von Steilshoop-Nord, zwischen
Einkaufszentrum, Schulcampus und Moschee. In einem jahrelang leerstehenden
Gewerbepavillon entstand auf 140 qm ein Begegnungsraum zum Lernen, Spielen und
Freundschaften schließen. Die Idee: Schüler:innen der ersten bis neunten Klassen aus dem
segregierten Steilshoop finden hier etwas, das ihnen im Alltag oft fehlt: einen geschützten
Raum, an dem sie täglich willkommen sind, der ihnen einen geregelten Tagesablauf bietet
und wo sie in den Bildungspat:innen verlässliche Bezugspersonen finden, die sie schulisch
unterstützen, aber auch zum Spielen, Reden und Zusammensein da sind.

In den vergangenen Monaten ist dafür aus einer großen, grauen Baustelle ein buntes
Nachmittagszuhause für die Kinder im Kiez geworden. „Das Schöne: wir haben hier schnell
Anschluss gefunden, sind in Kontakt mit Hamburger Organisationen wie ‘Der Hafen hilft’
und die ‘BerenbergKids Stiftung’, die uns bei der Einrichtung unterstützt haben, aber auch
mit dem sozialen Dienst hier vor Ort, mit der benachbarten Moschee, mit Schulen wie der
Grundschule Appelhoff“, erzählt die Leiterin.

„Momentan ist das Spannendste das Zusammenfinden der Gruppe. Die Bildungspat:innen
werden gemeinsam in zwei WGs wohnen und als Team sehr eng zusammenarbeiten – und
sicher ab und an vor großen Herausforderungen stehen, auch pädagogisch. Da ist es
wichtig, dass alle sehr gut vorbereitet sind.” Die Pat:innen durchlaufen deshalb vorab ein
qualifizierendes Lern- und Entwicklungsprogramm, in dem es vor allem um wechselseitige
Beziehungsarbeit geht. Über einen theaterpädagogischen Ansatz und der intensiven
Beschäftigung mit pädagogischen Ansätzen werden die Pat:innen auf ihren Einsatz
vorbereitet. „Im nächsten Schritt sind wir natürlich gespannt auf die Kinder und die Dynamik
in der gesamten Gruppe“, so Hippke. 80 Steilshooper Kinder werden in diesem Jahr nach
Schulende die Tauschbar besuchen. Neben der obligatorischen Lern- und
Hausaufgabenhilfe warten Bastel-, Musik- und Kunstprojekte auf die Kinder sowie
Entspannungs- und Sportprogramme, Ausflüge und ein spezielles Programm in den
Schulferien. „Das Besondere an unserer Tauschbar ist, dass wir viel Platz haben und das
komplette Untergeschoss für Freizeit-Angebote nutzen können“, so Hippke. Es gibt einen
Bewegungsraum, eine Kunstwerkstatt, einen Chillout-/Yoga-/Kino-Saal und einen
Musikraum. “Die Pat:innen haben bereits eigene Projekte ausgearbeitet – es wird
beispielsweise Nähangebote geben, unsere kubanische Patin wird mit den Kindern tanzen,
es gibt unter anderem ein Zirkusprogramm.”

Eröffnungsfeier:
am 26.8.2023 von 11 bis 16 Uhr
Schreyerring 13, 22309 Hamburg

Kennenlernen der Räumlichkeiten und des Teams mit Rahmenprogramm – Kinder können in
die beschriebenen Angebote reinschnuppern, Eltern können ihre Kinder bei Interesse direkt
vor Ort anmelden.

Foto: TBfW HH

Das könnte Euch auch gefallen

Reisen

Wir starteten unsere Stippvisite mit der M/S Amadea in Hamburg-Steinwerder. Das Einchecken verlief unkompliziert und direkt auf dem Schiff. Keine Wartezeit und schnell –...

Wirtschaft&Finanzen

Neues Führungsteam übernimmt Verantwortung Hamburg. Die Europcar Mobility Group Germany gibt bekannt, dass Joerg Feldheim, bisheriger Director Operations, das Unternehmen verlässt. „Wir danken Joerg...

Wirtschaft&Finanzen

Auf seinem dritten Capital Market Day in Hamburg, Deutschland, präsentierte Siemens Energy einen strategischen Ausblick für Analysten und Investoren. Der Vorstand skizzierte einen klaren...

Politik&Gesellschaft

Täglich begegnen uns Überschriften wie “Was schulden wir zukünftigen Generationen?” Doch was haben die jungen Menschen in unsere Generation investiert, wofür wir ihnen etwas...